Neues aus Pullach | Corona: Bitte schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen

Liebe Pullacherinnen und Pullacher,

Die Corona-Krise geht weiter und sorgt für massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens auch bei uns in Pullach. Bayern hat den Katastrophenfall ausgerufen, um die Pandemie einzudämmen, und mehrere Allgemeinverfügungen erlassen. Diese regeln Veranstaltungsverbote, Betriebsverbote, Betretungsverbote sowie die Einschränkung von Besuchsrechten in Krankenhäusern und Pflege- und Behinderteneinrichtungen. Unser tägliches Leben erfährt nun zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung, zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger, empfindliche Einschnitte.

Solidaritätsaktion
Gerade Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Risikogruppen angehören, wie ältere Menschen und/oder Menschen mit Vorerkrankungen, sind jetzt auf unsere Hilfe angewiesen, da sie nicht aus dem Haus gehen sollen. Deshalb haben wir in Pullach eine Solidaritätsaktion gestartet. Das Rathaus bietet unter der Mailadresse solidaritaet@pullach.de an, den Kontakt zwischen Hilfesuchenden und Hilfeanbietern in Pullach herzustellen. Die Erledigung von Einkäufen oder vielleicht schon einfaches Telefonieren gegen die Einsamkeit sind wirksame Hilfen für die Betroffenen.

Liebe Pullacherinnen und Pullacher, das können Sie tun:

  • Schreiben Sie eine E-Mail an solidaritaet@pullach.de, wenn Sie Hilfe anbieten möchten oder wenn Sie Hilfe benötigen. Unsere Seniorenbeauftragte Annegret Riquarts nimmt alle Nachrichten auf und koordiniert den weiteren Ablauf, Tel. 089/744 744-71.
  • Bieten Sie Ihren älteren oder kranken Nachbarn an, Besorgungen für sie zu tätigen.
  • Falls Ihnen beides nicht möglich ist, organisieren Sie Hilfsbedürftigen Unterstützung über die Nachbarschaftshilfe Pullach oder geben Sie deren Rufnummer weiter: 089/12 09 26 96 (sicher erreichbar von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr).

So können besonders gefährdete Menschen eine Zeit lang zuhause bleiben und sich vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Bitte teilen Sie auch unseren Facebook-Post dazu. Vielen Dank!

Ergebnisse der Kommunalwahl
Die Kommunalwahl in Bayern fand am Sonntag, 15. März trotz der herausfordernden Umstände statt. Ich möchte mich ausdrücklich bei allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern bedanken, die uns in dieser Ausnahmesituation unterstützt – und bis spät in die Nacht hinein ausgezählt haben!
Leider war es durch einen technischen Fehler unseres Dienstleisters, der AKDB, erst in den frühen Morgenstunden möglich, die Ergebnisse der Gemeinderatswahl auf der Gemeindewebseite abzubilden. Alle weiteren Informationen zu den Ergebnissen finden Sie hier.

Rathaus geschlossen – Notbesetzung telefonisch und per E-Mail erreichbar
Das Rathaus ist seit dieser Woche für den Parteiverkehr geschlossen, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen und uns auf Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zu konzentrieren. Terminvereinbarungen für unaufschiebbare Angelegenheiten sind per E-Mail und Telefon möglich. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen eine Notbesetzung sicher.

Bereitstellung gelber Säcke vor dem Rathaus
Gelbe Säcke werden zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses vor der Tür für Sie bereitgestellt. Bitte kommen Sie bei Bedarf vorbei – oder bitten Sie Nachbarn und Freunde, dies für Sie zu erledigen.

Krisenstab mit 24/7-Hotline
Der Krisenstab im Rathaus trifft sich regelmäßig. Die Gemeinde ist in ständigem Kontakt mit allen öffentlichen Einrichtungen. Die Einrichtungsleitungen nehmen diesen Service zu jeder Tageszeit gerne an. Unsere Freiwillige Feuerwehr hat in meinem Auftrag einen Notfallplan erarbeitet, der bei Bedarf unmittelbar zum Einsatz kommt.

Darüber hinaus stellt die Gemeinde sicher, dass die notwendigen Abstriche zum Test auf das Coronavirus durchgeführt werden können. Dies geschieht in Absprache mit dem Landratsamt und den Hausärzten vor Ort. Die entsprechenden Informationen des Landratsamtes finden Sie auf https://www.landkreis-muenchen.de/themen/verbraucherschutz-gesundheit/gesundheit/coronavirus/ im Bereich Pressemitteilungen.

Die Zahlen, wie viele Pullacher Bürgerinnen und Bürger mit dem Coronavirus infiziert sind, werden vom Gesundheitsamt des Landkreises München verwaltet und kommuniziert, nicht von uns. Alle Gemeinden des Landkreises arbeiten derzeit nur unterstützend für das Gesundheitsamt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns an diese Aufgabenverteilung vor allem in einer solchen Ausnahmesituation halten müssen.

Öffentliche Einrichtungen und Spielplätze geschlossen
Ein schmerzhafter Einschnitt betrifft auch unsere öffentlichen Einrichtungen in Pullach: Das Freizeitbad, die Charlotte-Dessecker-Bücherei, das Bürgerhaus, die Jugendfreizeitstätte freiraum² sowie alle Sport- und Freizeitflächen inklusive Turnhallen und Außensportanlagen sind bereits seit dem 14. bzw. 16. März geschlossen. Auch sämtliche Spielplätze und der Skatepark sind gesperrt. Die vhs und die Musikschule stellen ihr Kursprogramm bis zum Ende der Osterferien ein. Unsere Vereine wurden gebeten, sämtliche Aktivitäten abzusagen.

Kinder zuhause lassen
Liebe Pullacherinnen und Pullacher, selbst wenn das Wetter angenehm ist, bitte ich Sie dringend Ihre Kinder anzuhalten, sich nicht draußen zum Spielen zu treffen, sondern zu Hause zu bleiben. Auch wenn Kinder von den Auswirkungen der Krankheit bisher anscheinend nicht so stark betroffen scheinen, ist die Unterbrechung der Weitergabe des Virus unsere vordringliche Aufgabe. Bitte nehmen Sie Quarantänen ernst und bleiben Sie wann immer möglich zu Hause.

MVV: Umstellung auf „Ferienfahrplan“
Aufgrund der bayernweiten Schließung von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen wurde der MVV-Regionalbusverkehr im gesamten Landkreis seit Montag, 16. März auf den „Ferienfahrplan“ umgestellt.

Keine Trauerfeiern
Die Aussegnungshalle an unserem Friedhof ist ebenfalls geschlossen. Trauerfeiern müssen bis auf weiteres verschoben werden. Urnenbeisetzungen und Beerdigungen können aber weiterhin stattfinden (Stand: Mittwoch, 18. März, 10 Uhr). Ihre Ansprechpartnerinnen im Rathaus erreichen Sie unter Tel. 089/744 744-23/-22 oder per E-Mail an: friedhof@pullach.de.

Aktuelle Infos im Web und auf Social Media
In den vergangenen Tagen haben sich die Ereignisse immer wieder überschlagen. Doch durch unsere gemeinsamen Anstrengungen wird es uns hoffentlich gelingen, diesen Katastrophenfall gut zu überstehen.
Um über alle Neuigkeiten rund um das Coronavirus auf dem Laufenden zu bleiben, informieren Sie sich bitte auf unserer Gemeindewebseite www.pullach.de und folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/Gemeinde.Pullach (am besten „Gefällt mir“ und „Abonnieren“ klicken) sowie auf Instagram: https://www.instagram.com/gemeinde.pullach.

Ich danke Ihnen für Ihre Mithilfe, insbesondere für die älteren und schwächeren Mitmenschen in unserer Gemeinde, und grüße Sie sehr herzlich.

Bleiben Sie gesund!
Ihre Susanna Tausendfreund
Erste Bürgermeisterin

P.S. Leider müssen derzeit auch die Bürgersprechstunden entfallen. Telefonische Rücksprachen sind möglich. Bitte melden Sie sich dazu in meinem Büro bei Frau Nagl an, Tel. 089/744 744-11, E-Mail: nagl@pullach.de.

19. März 2020

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel