Pressemitteilung: Willkommen im Rathaus!

Wider den Fachkräftemangel: Pullach begrüßt zwei neue Azubis

Liebe Pullacherinnen und Pullacher,

 

vor wenigen Tagen haben wir im Rathaus zwei junge Kolleginnen begrüßt. Emma Jakobsche (17) aus Grünwald und Safije Mamuti (18) aus Pullach sind unsere neuen Auszubildenden und werden bei uns im Rathaus zu Verwaltungsfachangestellten ausgebildet. In den kommenden drei Jahren durchlaufen sie dazu unsere verschiedenen Abteilungen im Haus und werden für alle Aufgabenbereiche einer öffentlichen Verwaltung fit gemacht. Unterstützung erhalten sie dabei von allen Kolleginnen und Kollegen aus der Gemeindeverwaltung – und im Besonderen von Nadjat Moumouni (20). Sie hat ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bereits erfolgreich absolviert – und wurde aufgrund ihrer sehr guten Ergebnisse direkt übernommen. Herzlichen Glückwünsch!
Seit 1. September arbeitet Frau Moumouni nun in der Abteilung Haupt- und Personalverwaltung und ist dort unter anderem mit verantwortlich für den Ablauf der Wahlen, den Sitzungsdienst und das Wohnungswesen. Zudem unterstützt sie unsere beiden jüngsten Kolleginnen im Haus als „Tutorin“.

Ich bin sehr froh, dass wir mit Emma Jakobsche und Safije Mamuti zwei hochmotivierte Auszubildende gefunden haben! Safije wusste schon früh, dass es ihr bei uns im Rathaus gefällt. Ihr erstes Praktikum im Haus hat sie bereits 2014 gemacht – und die zwei Wochen damals in bester Erinnerung behalten. Schon während ihrer Vorbereitungen auf ihren Abschluss an der Mittelschule in Pullach hat sie sich deshalb auf den Ausbildungsplatz im Rathaus beworben. Viel Unterstützung hat sie in dieser Zeit von ihrer Patin beim Coaching-Projekt der Mittelschule erhalten. „Über die Schule haben wir viele tolle Impulse zur Berufsausbildung bekommen, und mit meinem Coach war ich über vier Jahre in sehr engem Kontakt“, hat mir Safije erzählt. Das zeigt, dass direkte Ansprache und Unterstützung den jungen Menschen helfen, ihren Weg zu finden – und, dass das Coaching-Projekt der Mittelschule wichtig und erfolgreich ist!

Emma Jakobsche ist ebenfalls schon mit sehr genauen Vorstellungen zu uns ins Rathaus gekommen. Sie möchte Standesbeamtin werden, hat sie mir gleich bei unserem ersten Treffen erzählt. Vor ihrer Bewerbung in Pullach hat sie ein Praktikum in unserer Nachbargemeinde Grünwald gemacht, wo sie bei einer Trauung dabei sein durfte. „Der Standesbeamte hat so eine schöne Rede gehalten, das hat mich berührt“, sagte sie mir.

Bis es so weit ist, wird das Rathaus-Team die beiden nach Kräften unterstützen. Allen anderen jungen Pullacherinnen und Pullachern, die in diesem Herbst ihre Ausbildung oder ein Studium begonnen haben, wünsche ich auf diesem Wege alles Gute und viele wertvolle Erfahrungen! Und diejenigen, deren Ausbildungs- oder Studienzeit schon etwas weiter zurückliegt, möchte ich ermuntern, auch Gewohntes immer wieder mit neuem Schwung anzugehen. Denn wie heißt es so schön: Die größten Meister sind diejenigen, die nie aufhören, Schüler zu sein!

 

Es grüßt Sie herzlich

Ihre Susanna Tausendfreund

Erste Bürgermeisterin

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld